zwölf


zwölf
Dutzend; zwölf Stück

* * *

zwölf [ts̮vœlf] <Kardinalzahl> (in Ziffern: 12):
zwölf Personen.

* * *

zwọ̈lf 〈Adj.; Kardinalzahl; als Ziffer: 12〉 Ableitungen: →a. acht ● die \zwölf Apostel; die \zwölf Monate; die Zwölf Nächte die Nächte zw. dem ersten Weihnachtstag u. Dreikönige; \zwölf Stück ein Dutzend; (um) \zwölf Uhr mittags; (um) \zwölf Uhr nachts [<mhd. zwel(e)f <ahd. zwelif <germ. *twalif; zu *twa- „zwei“ (fem.) + *lif- <idg.*liku- „übrig sein“; urspr. Bedeutung also „zwei darüber“ (über zehn); → elf]

* * *

zwọ̈lf <Kardinalz.> [mhd. zwelf, zwelif, ahd. zwelif, 1. Bestandteil zu zwei, 2. Bestandteil zu einem germ. Wort mit der Bed. »Überbleibsel, Rest«, also = Zahl, die sich ergibt, wenn man zehn gezählt hat u. noch zwei übrig bleiben] (in Ziffern: 12):
vgl. 1acht:
die z. Apostel;
die z. Monate des Jahres;
z. Stück sind ein Dutzend;
Ü Maßnahmen sollten nicht erst fünf vor z. (wenn es fast schon zu spät ist) ergriffen werden.

* * *

zwölf,
 
Grundzahl des Duodezimalsystems, durch 2, 3, 4 und 6 teilbar; galt schon im Alten Orient als kosmische Zahl der Vollkommenheit und Heiligkeit; spielt daher in Astronomie und Zeitrechnung (zwölf Tierkreissternbilder, zwölf Tag- und zwölf Nachtstunden, zwölf Monate) sowie in vielen Religionen und Mythen eine bedeutende Rolle (zwölf Stämme Israels, zwölf Apostel, zwölf Tore des himmlischen Jerusalem, zwölf Tore der ägyptischen Unterwelt, Zwölf Götter, zwölf Arbeiten des Herakles), bis zu den Zwölf Nächten im deutschen Volksglauben.
 
Literatur: Zahlensymbolik

* * *

Zwọ̈lf, die; -, -en: a) Ziffer 12: eine Z. schreiben; b) (ugs.) Wagen, Zug der Linie 12; vgl. 1Acht.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zwölf — Zwölf, eine Hauptzahl, welche zwischen eilf und dreyzehen in der Mitte stehet, und, wie andere Hauptzahlen, in allen Fällen unverändert bleibt. Zwölf Männer, zwölf Frauen, zwölf Häuser; der zwölf Männer, den zwölf Frauen u.s.f. Nur daß sie den… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • zwölf — AdjNum std. (8. Jh.), mhd. zwel(i)f, zwelef, ahd. zwelif, as. twelif Stammwort. Aus g. * twalifa zwölf , auch in gt. twalif, anord. tolf, ae. twelf, afr. twel(e)f, twilef, tolef, tolva. Im Vorderglied steht g. * twa aus ig. * dwo ; das… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • zwölf — Num. (Grundstufe) die Ziffer 12 Beispiele: Ein Jahr hat zwölf Monate. Wir haben uns um zwölf Uhr verabredet …   Extremes Deutsch

  • zwölf — zwölf: Das gemeingerm. Zahlwort mhd. zwelf, zwelif, ahd. zwelif, got. twalif, engl. twelve, schwed. tolv ist eine Zusammensetzung aus ↑ zwei und dem unter ↑ bleiben behandelten Stamm germ. *lib̄ mit der Bedeutung »Überbleibsel, Rest«; s. dazu den …   Das Herkunftswörterbuch

  • Zwölf — Zwölf, die dritte Zahl der ersten höhern Ordnung im dekadischen Zahlensystem; sie ist die erste Zahl, welche durch vier andere, 2, 3, 4, 6 theilbar ist, deshalb u. aus andern Gründen hat man, bes. Werneburg, sich bemüht an die Stelle des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zwölf — Zwölf, im dekadischen Zahlensystem die zweite auf die Grundzahl folgende Zahl. Sie ist die erste Zahl, die durch vier andre, 2, 3, 4, 6, teilbar ist; hauptsächlich deshalb hat man mehrfach vorgeschlagen, an die Stelle des Dezimalsystems das… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • zwölf — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] …   Deutsch Wörterbuch

  • Zwölf — Die zwölf Stunden des Tages auf einer Uhr Die Zwölf (12) ist die natürliche Zahl zwischen Elf und Dreizehn. Sie ist gerade. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • zwölf — Das hält von zwölf bis Mittag: das hält nur ganz kurze Zeit. ›Zwölf Uhr‹ und ›Mittag‹ sind heute identische Begriffe, die dazwischenliegende Zeit ist also gleich Null.{{ppd}}    Zwölf solche geben auch ein Dutzend ⇨ Dutzend.{{ppd}}    Einen… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Zwölf — 1. Bis zwölf liegt heut der Faule grollend im Bett, weil er gestern bis elf geschlafen hat. – Altmann VI, 457. 2. Nach Zwölf is aans, was mer thut. – Tendlau, 884. Wortspiel mit Eins und gleichgültig. 3. Tüsken twalf un een sünd alle Düfels to… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon